/ / Wie kann ich nach dem Start in Debian mehrere VeraCrypt-Volumes mit einem Passwort mounten? - debian, passw├Ârter, mount, festplattenverschl├╝sselung, veracrypt

Wie kann ich nach dem Start in Debian mehrere VeraCrypt-Volumes mit einem Passwort mounten? - debian, passw├Ârter, mount, festplattenverschl├╝sselung, veracrypt

Ich habe also mehrere Festplatten mit dem verschl├╝sseltdasselbe Passwort und anstatt es mehrmals eingeben zu m├╝ssen, m├Âchte ich es so einrichten, dass nach dem Booten automatisch eine Passwort-Box angezeigt wird, in die ich das Passwort eingebe Einmal und was dann steigt alle die verschl├╝sselten Festplatten und l├Âscht das Passwort anschlie├čend sicher aus dem Cache / Speicher.

Kann das irgendwie gemacht werden? Wenn es ├╝ber die GUI nicht m├Âglich ist, vielleicht ├╝ber ein Skript? Ich verwende Debian 9.1 mit KDE.

Antworten:

0 f├╝r Antwort Ôäľ 1

Dieses Skript funktioniert:

read -s password
echo $password | sudo veracrypt --text --mount --stdin --non-interactive /dev/sdb /mount/drive_b
echo $password | sudo veracrypt --text --mount --stdin --non-interactive /dev/sdc /mount/drive_c
...etc
password=00000000000000000000

Ich bin nicht sicher, wie sicher dies ist, aber besser als die --password Option zu verwenden, da dies in angezeigt wird ps.


-1 f├╝r Antwort Ôäľ 2

Die Funktion "Ger├Ąte automatisch einbinden" ist weiterhin verf├╝gbar, zumindest in VeraCrypt 1.21.

Auf der Benutzeroberfl├Ąche ist eine Schaltfl├Ąche verf├╝gbar, oder der folgende Befehl fragt einmalig nach dem Kennwort / den Schl├╝sseldateien / dem PIM und stellt automatisch mehrere Volumes bereit, sofern vorhanden:

"VeraCrypt.exe" /auto devices /history n /cache n /quit

-2 f├╝r Antwort Ôäľ 3

In TrueCrypt war dies m├Âglich. Wenn zum Beispiel 4 Volumes bei der Anmeldung geladen werden und diese Volumes dasselbe Passwort haben, muss das Passwort nur einmal im Textfeld ausgef├╝llt werden. Offensichtlich wurde diese Funktion mit VeraCrypt absichtlich entfernt. Ich verstehe nicht warum, denn wenn Sie dieses Verhalten vermeiden m├Âchten, k├Ânnen Sie Ihren Volumes unterschiedliche Passw├Ârter geben.

Ich finde das so unhandlich, dass ich mich trotz der Sicherheitsrisiken f├╝r TrueCrypt entschieden habe.


-3 f├╝r Antwort Ôäľ 4

Ich habe eine bat-Datei, die beim Start ausgef├╝hrt wirdWenn mein PC darauf wartet, dass das 2. und 3. Laufwerk auf meinem System bereitgestellt wird, und dann den Cache ├╝ber die Befehlszeile l├Âscht, k├Ânnen Sie die Eingabeaufforderung mit einem 3. Programm ausblenden, wenn Sie m├Âchten. Beispiel: hstart.exe

Die Batch-Datei durchl├Ąuft eine Schleife und f├╝gt einer Variablen alle zehn Sekunden eine 1 hinzu. Wenn sie einmal 60 Sekunden erreicht (600 Sekunden geben oder nehmen), wird die Bat-Datei geschlossen, damit sie nicht f├╝r immer im Hintergrund ausgef├╝hrt wird.

Das DriveExists.txt Die Textdatei braucht nicht einmal etwas, sie muss nur existieren.

@echo off
echo this window will close when the H and J drives exists
set LoopCount=1
:waitLabel
IF not exist H:DriveExists.txt (
timeout 10 /nobreak > nul
set /a LoopCount=%LoopCount%+1
if %LoopCount% equ 60 ( goto endOfScriptLabel )
goto waitLabel
)
echo past H
set /a LoopCount=0
:waitLabelTwo
IF not exist J:DriveExists.txt (
timeout 10 /nobreak > nul
set /a LoopCount=%LoopCount%+1
if %LoopCount% equ 60 ( goto endOfScriptLabel )
goto waitLabelTwo
)
echo past J
REM the following if is only to indent the items run after mounting volumes
IF exist H:DriveExists.txt (
REM other code removed for example.
cd C:Program FilesVeraCrypt
veracrypt /w
)
:endOfScriptLabel
@echo on